"Understand the form"

Emin Boztepe

E B M A S

EBMAS ist eine Abkürzung für Emin Boztepe Martial Arts System und zugleich der Name des Verbands.

Emin Boztepe - Gründer des Verbands - wuchs in Deutschland auf und begann schon sehr früh mit seinem 14. Lebensjahr intensiv verschiedenste Kampfkünste zu erlernen. 

Sifu Emin nutzt einen Großteil seiner Zeit, diese Schulen zu besuchen und Seminare abzuhalten, damit möglichst viele seiner Schüler und Ausbilder direkt von ihm lernen können und die Qualität der Martial Arts Schulen erhalten bleibt.

EBMAS-Schulen stehen für
Selbstverteidigung auf höchstem Niveau.

Auch wenn im Training eine freundliche Atmosphäre herrscht, wird der kämpferische Aspekt deutlich hervorgehoben.

Die Schüler lernen in einem respektvollen Miteinander, sich voreinander zu schützen.


W I N G T Z U N

Die Kampfkunst Wing Tzun wurde vor mehr als 250 Jahren in China von der Nonne Ng Mui und der schönen Yim Wing Tzun entwickelt, die dieser Kampfkunst ihren Namen gab.

Dank ihrer hoch entwickelten Kampfkunsttechniken konnten diese zwei Frauen Kämpfe gegen die stärksten Männer ihrer Zeit gewinnen. Seit dieser Zeit wurde Wing Tzun nur an Familienmitglieder und enge Vertraute weitergegeben. Der Großmeister Yip Man, welcher 1972 starb, war der letzte Wing Tzun Lehrer, der ausschließlich chinesische Studenten unterrichtete.

Heute gibt es Tausende von Mitgliedern weltweit (in mehr als 56 Ländern), die dieses Kampfkunstsystem lernen, das durch Leung Ting, Yip Man’s letzten Meisterschüler (Closed-Door-Student) weiterentwickelt wurde.

Der erste europäische Ausbilder, Dai-Sifu K.R. Kernspecht brachte vor 20 Jahren das Wing Tzun System nach Europa und hat seitdem mehrere Generationen hoch qualifizierter Kampfkunstausbilder in Europa unterrichtet.


Das "Wing Tsun Trainingsgerät - Tec Board" ist hier im EBMAS Shop erhältlich: Tec Board Large oder Tec Board small

Tec Board - Budo Tec

Weitere Informationen unter:

www.budotec-europe.com